Blätter pressen und sammeln

Blätter pressen

Blätter für kreative Projekte pressen und sammeln

Die Natur bietet viele kostenlose Materialien zum Basteln und für kreative Projekte.

Gerade der Herbst mit seinen prächtigen Farbspielen ist perfekt zum Sammeln von Blättern aller Art.

Blätter und Gräser können und sollten aber nicht nur im Herbst gesammelt werden, da bestimmte Formen, z.B. Getreide-Ähren, Jahreszeit gebunden sind. Daher gilt bei jedem Spaziegang: Augen auf ;-)

 

Ich kann jeden Kreativling nur raten, sich einen kleinen Vorrat von unterschiedlichen Blättern und Gräsern zuzulegen, und diese gepresst zu trocknen.

 

Blätter pressen und trocknen

Um einen Vorrat von schönen Blättern für kreative Bastelwerke zu sammeln, sollten die wertvollen Schätze gepresst und gut aufbewahrt werden. Das ist nicht schwer, erfordert allerdings etwas Zeit und Geduld.

Was wird gebraucht:

  • Gesammelte Blätter und Gräser aller Art
  • Saugfähiges Papier (Küchenpapier)
  • Gewicht zum Pressen (schwere Bücher eignen sich sehr gut)

 

Um die Blätter zu pressen und zu trocknen, legt man sie am besten zwischen mehreren Lagen von saugfähigem Papier (Küchenpapier). Es sollte darauf geachtet werden, dass einzelne Blätter nicht übereinander liegen, da der Trocknungsvorgang sonst länger dauern kann. Auf diese Weise können mehrere Schichten übereinander gelegt und zwischen schweren Büchern gepresst werden.

 

Wenn die Blätter nicht feucht sind, können sie eventuell auch gleich in ein dickes Buch gelegt werden, das anschließend beschwert wird. Möglicherweise entstehen dadurch aber Rückstände an den Papierseiten. Die Methode mit mehreren Lagen Küchenpapier ist da sicherer.

 

Sind die Blätter nun gut beschwert, heißt es warten, bis sie getrocknet sind. Das kann schon ein paar Tage dauern - deswegen ist es gut, einfach auf Vorrat zu pressen.

 

Es gibt auch spezielle Blumenpressen zu kaufen. Interessierte können sich z.B. bei Amazon danach umschauen: Blumen- und Blätterpressen

 

Richtig aufbewahren

Wenn die Blätter getrocknet sind, sollten sie behutsam an einer sicheren Stelle aufbewahrt werden. Ich lasse meine Blätter einfach direkt in einem großen und dicken Buch. So bleiben sie gut geschützt und ich kann bei Bedarf einfach das Buch durchblättern und die passenden Blätter auswählen. Sie können aber auch z.B. in Folie aufbewahrt werden. Ich empfehle allerdings, die Blätter gepresst zu lassen. So sind sie gut geschützt und bleiben lange haltbar.

 

Vieles ausprobieren

Ich kann jedem beim Sammeln von Blüten, Blättern und Gräsern nur empfehlen, einfach wild drauflos zu sammeln. Es gibt in der Natur die unterschiedlichsten Formen, die später für kreative Projekte verwendet werden können.

Einfach kreativ sein und vieles ausprobieren :-)

 

Folgend als Anregung eine kleine Auswahl gepresster Gräser von einen meiner Streifzüge:

 

Gepresste Blüte
  • Eine gepresste Blüte (Grasart)
Gepresster Grashalm
  • Gepresster Grashalm
Gepresstes Gras
  • Eine spezielle Grasart - gepresst

 

 

Tipp: Eine spezielle DIY Anleitung, bei der gepresste Blätter verwendet werden, könnt ihr euch unter folgendem Link anschauen: Spritztechnik mit Wasserfarben - Blätter ART

 


Kommentare (0)

    Kommentar schreiben

    You must have Javascript enabled to use this form.