Einfach ein Portrait erstellen

Portrait Bilder selber machen

Man muss Malen können, um ein geniales Portrait zu erstellen? Überzeuge dich vom Gegenteil ;-) 

Mit dieser DIY Anleitung gelingen dir ganz leicht super schöne und originelle Portraits. Die plastisch wirkenden Portraits sind eine tolle Geschenkidee und das beste ist: Es ist DIY (do it yourself)  ;-)

(13 Bewertungen)

Anleitung, um ein Portait einfach zu erstellen:

Benötigtes Material
  • Foto
  • Computer, Drucker, Internetzugang
  • Malpapier (Wasserfarben)
  • Bleistift
  • Wasserfarbe
  • Pinsel
  • Keppband oder Tesafilm
  • Bilderrahmen
Einleitendes / Anmerkungen

Für diese Technik funktionieren alle Portrait Farb-Fotos. Der erste Trick ist: Das Foto braucht einen starken Schwarz-Weiß Kontrast. Diesen kannst du einfach online und kostenlos auf www.picmonkey.com erstellen. Ein paar Tipps für die Bildbearbeitung findest du auf dieser Seite weiter unten in der Box "Tipps für die Herstellung / Ideen".

Portrait erstellen - Schritt 1
  • Suche dir ein digitales Foto aus, lade es auf deinen Computer und besuche die Webseite: www.picmonkey.com
  • Klicke bei Picmonkey.com oben rechts auf "Edit for free" oder auf den EDIT Button im Hauptbanner, um zum Online-Foto-Editor zu gelangen.
  • Lade dein Bild hoch (Open) und wähle in der linken Werkzeugleiste den Zauberstab aus.
  • Suche unter der Spalte Artsy das Feld "Posterize" und klicke darauf.
  • Stelle den Schieberegler im aufpoppenden Menü bei "Number of Colors" auf 2.
Portrait selber erstellen - Schritt 2
  • Wenn du das Bild zu deiner Zufriedenheit bearbeitet hast, drucke das Bild aus.
Portrait selber erstellen - Schritt 3
  • Drehe das Bild um und bemale das ganze Bild mit Bleistiftstrichen. Es soll keine weiße Stelle mehr übrig bleiben! Mit dieser Technik ist es super einfach, die Kontur des Portraits auf das Malpapier zu übertragen. Probiere es einfach aus ;-)
  • Achte darauf, dass das Bleistiftfeld dein ganzes Bild von der Größe her ausfüllt.
Portrait selber erstellen - Schritt 4
  • Lege das Malpapier auf eine geeignete Unterlage.
Portrait selber erstellen - Schritt 5
  • Lege dein ausgedrucktes Bild über das Malpapier und fixiere es mit Kreppband oder Tesafilm. So wird dein Bild beim Nachfahren der Konturen nicht verrutschen.
Portrait selber erstellen - Schritt 6
  • Fahre mit einem Bleistift die Konturen nach. Dadurch, dass du die Rückseite mit Bleistift bemalt hast, wird sich der Graphit und somit die Kontur auf das Malpapier übertragen.
  • Zeichne die Kontur nur grob nach. Feine und gekrieselte Stellen kannst du einfach grob nachfahren.
Bleistift durchpausen
  • Entferne das ausgedruckte Foto. Auf dem Malpapier ist nun die Kontur übertragen ;-)
Portrait einfach malen
  • Wähle eine Wasserfarbe aus. Es eignen sich alle Farben ;-)
  • Male mit einem feinen Pinsel vorsichtig die schwarzen Felder von der Vorlage auf dem Malpapier aus. Am besten legst du die ausgedruckte Vorlage direkt neben das Malpapier, so kannst du direkt nachschauen, welche Stellen du ausmalen musst.
DIY Portrait
  • Male ganz gezielt die dunklen Bereiche der Vorlage mit Hilfe der Konturen auf deinem Malpapier aus.
DIY Portraitbild
  • Bei dem Kleid habe ich mich für ein dunkleres Blau entschieden. Du kannst das Portrait aber auch komplett einfarbig malen.
Portrait Technik
  • Rahme das Bild in einen passenden Rahmen. Und schon ist dein "do it yourself"  Portrait fertig ;-)
Tipps zur Herstellung / Ideen
  • Falls dein Bild in der Bildbearbeitung auf picmonkey.com nicht sofort zufriedenstellend aussieht, verändere einfach "zuvor" die Helligkeit des Bildes in einem Freeware Bildbearbeitungsprogramm (z.B. XnView). Möglicherweise musst du ein paar mal die Helligkeit verändern, bis die Schwarz-Weiß Kontur deinen Vorstellungen entspricht. Experimentiere einfach, auch wenn das Original durch die Helligkeitsanpassung komisch aussieht. Im Online Editor geht es nur um die Konturen ;-)
  • Du kannst das Portrait ohne Weiteres einfarbig malen, durch die Menge der Wasserfarbe auf dem Pinsel bekommt das Bild automatisch eine schöne Struktur.
  • Fortgeschrittene können Schattenbereiche mit einer dunkleren Farbabstufung etwas hervorheben. Das ist aber nicht zwingend nötig, um ein schönes Ergebnis zu haben.

 

Kategorien: 
DIY Themen: 

Kommentare (1)

    Super geniale Technik

    Ich bin ganz hin und weg von meinem Portrait. Danke für diese tolle Anleitung :)

Kommentar schreiben

You must have Javascript enabled to use this form.
4.62 /5, Bewertungen: 13