Einen Graskopf basteln

Graskopf

Bastle einen richtig coolen Graskopf 🙂
Die Anleitung ist nicht schwer und auch für Kinder geeignet. Der Graskopf kann nach Belieben mit Wackelaugen, Stirnband und vielem mehr gestaltet werden.

Nach ca. 7 Tagen ist der erste Haarschnitt fällig – die Kids können die Haare nach Belieben schneiden, sofern er kein Hippi werden soll 😉

Bewertung 5 / 5. Anzahl: 4

Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Benötigtes Material

  • Nylonstrumpf in Knielänge
  • Blumenerde
  • Grassamen
  • Kleiner Gummiring
  • Passendes Gefäß (Glas oder Becher)
  • Wasser
  • Etwas Geduld und Pflege, damit die Haare wachsen 🙂

Anleitung für einen lustigen Graskopf


Graskopf Nylonstrumpf

Um den Graskopf zu gestalten, benötigst du einen Kniestrumpf aus Nylon. Bei der Farbe würde ich zu einer blickdichten Variante raten. Ich habe die Farbe Mandel und semi-blickdicht als Kombination gewählt.

Fülle etwas Blumenerde in eine Schüssel und 2 -3 Esslöffel Grassamen in eine andere, und stelle beides in Reichweite. 


Nylonstrumpf öffnen

Damit du den Strumpf befüllen kannst, rolle ihn etwas auf und ziehe mit beiden Daumen und Zeigefingern den Stumpf etwas auseinander.


Grassamen einfüllen

Fülle circa 2 Esslöffel Grassamen in den Strumpf. Wenn du eine helfende Hand hast, ist das super. Falls nicht, kannst du den Strumpf auch mit einer Hand offen halten, wie im nächsten Bild zu sehen.


Erde einfüllen

Fülle anschließend Blumenerde ein bis eine schöne große Kugel entstanden ist.

 

Graskopf formen

Du solltest die Erde durchaus etwas verdichten. Das geht ganz leicht, indem du die Erde von oben öfter einfach etwas nach unten drückst, sodass sie verdichtet wird. Die Kugel kannst du anschließend immer wieder in Form bringen.


Nylonstrumpf zuknoten

Wenn du genug Erde eingefüllt und sie etwas verdichtet hast, binde einen Knoten am oberen Rand, sodass der Kopf geschlossen ist.


Graskopf Ansicht Samen

Anschließend kannst du den Kopf noch etwas in Form bringen, falls nötig. Auf dem Bild kannst du schön die Grassamen von oben sehen.


Graskopf Nase formen

Um die Nase des Graskopfes zu formen, greife an passender Stelle in die Erde hinein und forme eine schöne pummelige Nase. Das geht wirklich ganz einfach.


Nase mit Gummiring

Fixiere die Nase mit einem kleinen Gummiring, indem du den Ring mehrmals um die Nase wickelst.


Graskopf Gefäß

Suche dir ein passendes Gefäß für deinen Graskopf. Ich habe mich für ein Glas entschieden, da ich eins in der richtigen Größe gefunden habe. Du kannst alles Mögliche verwenden, solange die Form stimmt und dein Kopf schön rein passt.

Schneide den übrigen Rest des Strumpfes nicht ab, sodass er bis zum Gefäßboden reicht. Falls er viel zu lang sein sollte, kannst du ihn auf passende Länge mit einer Schere kürzen.


Graskopf dekorieren

Nun kannst du einen Kopf nach deinem Geschmack dekorieren. Wackelaugen sind ein Muss und lassen sich mit Bastelkleber ankleben. Ein Stirnband kommt ebenfalls super und es lässt sich einfach mit einer kleinen Stecknadel von hinten befestigen. Wenn du willst, kannst du auch noch einen Mund aus einem Stück Pfeifenreiniger oder einem anderen Material aufkleben.


Wasser einfüllen

Fülle etwas Wasser in das Glas oder in dein Gefäß und stelle den Graskopf wieder auf.


Graskopf einsprühen

Besprühe als Nächstes die Grassamen auf dem Kopf mit einem Wassersprüher, sodass die Oberfläche schön feucht wird.


Graskopf sonniger Platz

Und schon ist der Graskopf gebastelt.

Jetzt musst du nur noch einen hellen oder sonnigen Platz finden und den Graskopf in der Anfangszeit immer mal wieder von oben mit Wasser bespühen – und ein bisschen Gelduld mitbringen!

 


Graskopf nach 3 Tage

Am dritten Tag konnte ich die ersten Haare sprießen sehen.


Graskopf nach 5 Tage

Und dann geht es auch recht fix mit dem Haarwuchs 😉


Graskopf

Nach einer Woche wird es schon Zeit, für den ersten Haarschnitt 😉


Graskopf nach 7 Tagen

Die Haare aus Gras sind wirklich super gewachsen. Ich habe mich entschieden, sie weiter wachsen zu lassen. Mal schauen, ob ein Hippi-Graskopf dabei heraus kommt 😉


Hier nochmal mein Graskopf nach einer Woche. Ich musste ein neues Stirnband aufziehen, da sich das erste an den Rändern etwas braun verfärbt hatte. Hier ist auch schön zu sehen, dass die Wurzeln am Strumpf entlang wachsen. Der Graskopf bekommt seine ersten weißen Barthaare 😉

Graskopf

Tipps zur Herstellung / Ideen

  • Als Gefäß kannst du verschiedene Becher oder Gläser vewenden. Verzierte oder bemalte Jogurtbecher sind vielleicht eine gute Idee. Achte einfach darauf, dass du die Größe des Kopfes auf dein Gefäß abstimmst. Du kannst also größere aber auch kleinere Grasköpfe gestalten.
  • In den ersten Tagen solltest du schauen, dass die Grassamen schön feucht gehalten werden. Sprühe also öfter am Tag etwas Wasser von oben auf. Achte aber darauf, dass dein Kopf nicht zu nass wird. Bei mir hat es 2 – 3 Tage gedauert, bis das Wasser aus dem Glas richtig angezogen wurde. Danach musste ich nicht mehr viel von oben sprühen. Du kannst einfach die Feuchtigkeit prüfen, indem du den Strumpf an den Seiten berührst. So kannst du nach Bedarf Wasser auffüllen oder etwas von oben sprühen.

Grassamen kannst du z.B. in jedem Baumarkt kaufen oder wenn dir der Weg zu weit ist, bei Amazon bestellen:

Letzte Aktualisierung am 19.09.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Für große Grasköpfe empfehle ich große Wackelaugen:

Letzte Aktualisierung am 19.09.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Für kleinere Köpfe ist wahrscheinlich ein Set am besten geeignet. Ein Set zu haben ist eh immer eine gute Idee 😉

Letzte Aktualisierung am 19.09.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

 


Kategorie

DIY Thema Kids

Teile diese Bastelanleitung


Schreibe einen Kommentar

Scroll to Top