Schlüsselanhänger aus Weinkorken selber machen

Schlüsselanhänger selber machen

Weinkorken einfach wegzuwerfen ist viel zu schade, denn man kann wirklich tolle Sachen mit Weinkorken basteln - z.B. einen Schlüsselanhänger ;-) Mit dieser DIY Weinkorkenidee kannst du im Handumdrehen einen originellen Schlüsselanhänger selber machen! Der Schlüsselanhänger macht sich wirklich gut und er liegt einfach super in der Hand ;-)

(3 Bewertungen)

Anleitung für einen Schlüsselanhänger mit Weinkorken:

Benötigtes Material
  • Weinkorken
  • Schlaufen-Schraube
  • Schlüsselring
  • Optional: Acrylfarbe + Pinsel
Material für Schlüsselanhänger
  • Für den Schlüsselanhänger brauchst du einen Weinkorken, einen Schlüsselring und eine Schlaufen-Schraube, bei der die Schlaufe komplett geschlossen ist. Schlaufen-Schrauben kannst du im Baumarkt für wenige Cent kaufen und einen Weinkorken wirst du sicherlich in der Nähe von Erwachsenen finden ;-)
Schlaufenschraube in Weinkorken drehen
  • Drehe die Schlaufen-Schraube mittig in den Weinkorken. Verwende das Loch auf der Seite, das vom Korkenzieher hinterlassen wurde. Achte darauf, dass du die Schraube gerade in den Korken eindrehst.
Weinkorken mit eingedrehter Schraube
  • Drehe die Schlaufen-Schraube ganz in den Korken hinein, sodass die Schraube komplett bis zum Anschlag im Korken steckt.
Schlüsselring anbringen
  • Drehe den Schlüsselring auf die Schlaufe, die nun im Weinkorken steckt.
Schlüsselanhänger basteln
  • Drehe deinen Schlüssel auf den Schlüsselring und schon ist dein selbstgemachter Schlüsselanhänger fertig ;-)
DIY Schlüsselanhänger
  • Du kannst das eine Ende, oder vielleicht sogar beide, mit Acrylfarbe deiner Wahl bemalen wenn du möchtest ;-)
Tipps zur Herstellung / Ideen
  • Prüfe mit den Händen, ob die Schlaufen-Schraube schön fest steckt, indem du daran ziehst. Möglicherweise sitzt sie durch ein zu großes Loch des Korkenziehers nicht fest. Wenn sie wackelt oder nicht schön fest ist, dann kannst du die Schraube mit Sekundenkleber einkleben. Die Schraube sollte richtig fest sein, sodass bei Gebrauch des Schlüsselanhängers der Schlüssel und der Korken auch da bleiben, wo sie sein sollen.
  • Du kannst den Korken auch von beiden Seiten anmalen, oder ihn einfach in Natur belassen. Beide Varianten haben ihren Reiz.
  • Achte darauf, dass du einen Schlüsselring verwendest, der schön fest ist und sich nicht zu leicht auseinander drücken oder biegen lässt. So wirst du deinen Schlüsselanhänger ganz sicher nicht verlieren.
    Du kannst auch Champagner- oder Sekt-Korken verwenden. Solche Korken sind konisch und sie wirken anders. Suche dir einfach die Korken aus, die dir am besten gefallen.

 

Kategorien: 
DIY Themen: 

Kommentare (0)

    Kommentar schreiben

    You must have Javascript enabled to use this form.
    5 /5, Bewertungen: 3